Ronny

Aus Die DATEI
Wechseln zu: Navigation, Suche

(dt.) auch Ro_nieh [ro|ni] ... beschreibt eine Person oder Personengruppe ohne jeglichen Realitätsbezug, welche dadurch zur Belastung des sie umgebenden sozialen Gefüges geworden ist.

Ronnys zeichnen sich durch egozentrisches (bisweilen auch egomanisches) Verhalten aus und betrachten bullying und mobbing als probate soziale Methoden der Interaktion und Kommunikation.

Ronnys sind im allg. jedoch feige und scheuen den direkten intellektuellen Konflikt zur Problemlösung, weil sie kein oder nur ein unterentwickeltes Problembewusstsein entwickeln konnten.

Ronnys wird oft Hilfe angeboten, die sie dann nicht annehmen und verhöhnen.
Ronnys suchen hingegen häufig den Beistand und die Hilfestellung gleichartig eingeschränkter Personen und/oder Personengruppen.
Ronnys sind negativ geladen und ziehen ebenfalls Nagativladungen an.

Übliche Sätze von Ronnys nach der Enttarnung: "Das geht mir alles am Arsch vorbei!"

Gegenmittel

In aller Regel erleiden Ronnys, in komplexen und inhaltlichen Beanspruchungen komplexer sozialer Gruppen, einen Totalausfall und werden durch gruppentypische Reinigungsprozesse korrigiert.

Eigenschaften

Ronnys sind nicht für Führungs- oder Leitungsfunktionen in Gruppen einsetzbar.